Sie sind hier: Aktuelles » Einladung zum Tag der offenen Tür am 14. April

Einladung zum Tag der offenen Tür am 14. April

Körle schockt

Programm Tag der offenen Tür

so lautet das Motto, unter das wir eine Aktion gestellt haben, mit der die Ortsteile Empfershausen, Körle, Lobenhausen und Wagenfurth unserer Gemeinde mit automatisierten externen Defibrillatoren (AED) ausgestattet werden sollen. Diese Geräte können bei bestimmten Herzerkrankungen Leben retten. Sie sind von jedermann einsetzbar.
Bereits seit geraumer Zeit beschäftigt uns der Gedanke, dass bisher in ganz Körle kein einziger öffentlich zugänglicher AED vorhanden ist. Dabei sind diese Geräte vielerorts an Stellen mit starker Frequentierung wie größeren Bahnhöfen, Kaufhäusern und Veranstal-tungsstätten heute Standard. Und auch in vielen kleineren Orten wird immer mehr eine flächendeckende Ausstattung vorgehalten. In unserer Nachbarkommune Melsungen zum Beispiel sind die Kernstadt und alle Stadtteile ausgestattet.
Um die nötigen Mittel zusammen zu bekommen und möglichst alle Geräte gleichzeitig zu installieren, wollen wir in Körle in einer in unserer Region bisher einmaligen Aktion um die finanzielle Beteiligung der Körler Geschäftswelt und der örtlichen Vereine, jedoch auch jedes einzelnen Einwohners, werben. Dabei soll es sich nicht um eine Sammelaktion für die allgemeine Arbeit des Roten Kreuzes handeln. Alle im Rahmen dieser Aktion unter dem Stichwort „AED“ auf dem Spendenkonto eingehenden Beträge dienen zweckgebunden der Beschaffung dieser lebensrettenden Geräte. Der Vorsitzende des DRK Kreisverbandes Schwalm-Eder, Landrat Winfried Becker, Bürgermeister Mario Gerhold und die Körler Ärzte Thomas Bohn und Dirk Schaumburg unterstützen die Aktion als Schirmherren.
Der öffentliche Auftakt für KÖRLE SCHOCKT findet am Samstag, dem 14. April 2018 ab 11.00 Uhr in der Fahrzeughalle des Katastrophenschutz-Betreuungszuges im Hilgenweg gegenüber dem Bahnhof statt. Gleichzeitig präsentieren wir im Verlauf des Nachmittages die Fahrzeuge und Ausrüstung des Betreuungszuges. Dabei wird nicht nur die bekannte Feldküche zu sehen sein, auch das 60 kVA Stromaggregat mit Lichtmast und das in wenigen Augenblicken aufblasbare Rettungszelt sind in Aktion. Für die jüngeren Besucher wird eine Hüpfburg in Form eines DRK-Rettungswagens aufgebaut. Die Versorgung mit Speisen und Getränken übernimmt die Verpflegungsgruppe des Ortsvereins. Zum Mittag wird es Kartoffelklöße mit Duckefett geben, am Nachmittag werden Bratwürste gegrillt und ein Küchenbuffet wird zur Verfügung stehen.
Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.

6. April 2018 12:49 Uhr. Alter: 131 Tage